Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019

Der Weihnachtsmarkt 2019 in Tarp war für unsere Tanzgruppen aus den Bereichen HipHop und Orientalischer Tanz (Bauchtanz) wieder eine ausgezeichnete Gelegenheit, ihr Können vor einem großen und begeisterten Publikum in der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Unter tobendem Aplaus der zahlreichen Zuschauer haben unseren jungen Tänzerinnen und Tänzer unseren Sport der breiten Masse ein wenig näher gebracht und ihren Beitrag dazu geleistet, die Attraktivität des Weihnachtsmarktes zu erhöhen.

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

Datenschutzrichtlinie von YouTube

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

 

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

Datenschutzrichtlinie von YouTube

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

„Streuobstwiese“, die 2.

„Streuobstwiese“, die 2.

Unsere Streuobstwiese nimmt immer mehr Gestalt an und ist jetzt um drei weitere Bäume gewachsen. Trotz regnerischen Wetters waren einige Mitglieder der Dienstagsgruppe fleißig und haben folgende Obstsorten gepflanzt:

  • Pflaume ‚Krete‘
  • Zwetschge ‚Hauszwetsche‘
  • Apfel ‚Purpurroter Cousinot‘

Die Bäume selbst wurden von der Dienstagsgruppe auf eigene Kosten angeschafft. Dafür unseren herzlichen Dank!

Wir würden uns freuen, wenn weitere Mitglieder diesem Vorbild folgen und Patenschaften für weitere Obstbäume übernehmen würden. Im geeigneten Abstand zu den bestehenden Bäumen darf jeder nach belieben seine Lieblingsobstbaum dazupflanzen und uns kurz darüber informieren, damit wir den Spender mit in diese Auflistung aufnehmen können.

Mit dem Pflanzen dieser Gehölze leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt (Biodiversität) und können die Früchte unsrer Arbeit selbst ernten und zu lukullischen Köstlichkeiten werden lassen!

Herzlichen Dank!

Aktion „Streuobstwiese“

Aktion „Streuobstwiese“

Streuobstwiesen zählen zu den wichtigsten Lebensräumen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Sie sind Teil unserer regionaltypischen Landschaft. Sie zu erhalten, unser Grundstück zum lebenswerten Raum für Tiere und Pflanzen zu machen, Insekten vor dem Verschwinden zu bewahren, Bäume wachsen zu sehen und eigenes Obst genießen, das alles ist möglich mit der Pflanzung und Pflege von Obstbäumen.

Mit gutem Beispiel ist der Vorstand vorangegangen und hat den Grundstein für eine solche Streuobstwiese gelegt und insgesamt drei Apfel- und je einen Zwetschgen- und Birnenbaum auf eigene Kosten angeschafft und auch gleich eingepflanzt:

  • Katja und Hans-Jürgen Ketelsen: Apfel ‚Alkmene‘
  • Maja und Ralph Timmermann: Apfel ‚Elstar‘
  • Tanja und Frank Püschel: Apfel ‚Finkenwerder Herbstprinz‘
  • Petra Jacobsen: Birne ‚Conference‘
  • Dirk Klinger: Zwetschge ‚Hanita‘

Wir würden uns freuen, wenn weitere Mitglieder diesem Vorbild folgen und Patenschaften für weitere Obstbäume übernehmen würden. Im geeigneten Abstand zu den bestehenden Bäumen darf jeder nach belieben seine Lieblingsobstbaum dazupflanzen und uns kurz darüber informieren, damit wir den Spender mit in diese Auflistung aufnehmen können.

Mit dem Pflanzen dieser Gehölze leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt (Biodiversität) und können die Früchte unsrer Arbeit selbst ernten und zu lukullischen Köstlichkeiten werden lassen!

Herzlichen Dank!